Hundeflöhe bekämpfen

  by    0   0

Schadbefall durch Hunde-Flöhe im Haus

Hundeflöhe gehören weltweit zu den weit verbreiteten Insekten. Sie befallen selbst gepflegte Hunde und nutzen diese als Wirt. Aufgrund ihrer Sprungkraft nehmen die Parasiten von Menschen Besitz. Sobald Tierhalter bei ihrem Hund Flöhe bemerken, handeln sie. Nicht jeder Haushalt bereitet sich beim Hundekauf auf Ungeziefer vor. Entsprechende Mittel fehlen, weshalb Hundebesitzer ihre Tiere im ersten Schritt beim Tierarzt behandeln lassen sollten.

Danach sollte die  Wohnung bzw. das Haus von einem Schädlingsbekämpfer auf Flohbefall kontrolliert und dieser bekämpft werden.

hundeflöhe bekämpfen

Hunde dienen Flöhen als Wirt

Den Flohbefall beim Haustier erkennt der Halter am Verhalten seines Hundes. Er kratzt sich unentwegt. Im hellen Fell identifizieren Tierhalter nicht zwingend Flöhe. Er findet schwarze Flecken auf der Haut des Hundes. Diese dunklen Bereiche sind Flohkot; ein Auslöser für Hautprobleme. Die Nahrung von Flöhen besteht aus dem Blut seines Wirts. Eine große Floh-Population bringt Tieren einen Blutverlust bei, welcher bei Nichtbehandlung zum Tod führt. In solchen Fällen hilft der Tierarzt mit geeigneten Mitteln. Gewissenhafte Tierhalter versehen ihre Hunde mit Flohhalsbändern, um einem Flohbefall vorzubeugen.

Haustiere transportieren die Flöhe in den Wohnbereich. Sie bleiben hauptsächlich bei ihrem Wirt, stehen aber einem Wechsel des Nahrungsspenders aufgeschlossen gegenüber. Alternativ suchen diese Parasiten Nahrung beim Menschen und anderen, im Haus lebenden Tieren. Diese Insekten nisten sich nahe ihrer Futterquelle ein. Sie nutzen Textilien für ihre Eiablage. Schädlinge vernichten, betrifft nicht nur ihren Hund, sondern den gesamten Wohnbereich sowie die Bewohner. Informationen über Methoden, welche zur Vernichtung der Floh-Population führen, erhalten Betroffene bei professionellen Schädlingsbekämpfern.

 

Mit Insektiziden Hundeflöhe bekämpfen in Leipzig

Das Vernichten von Flöhen auf dem Hund bedeutet den Beginn einer Behandlung. Der Tierhalter ermittelt Größe und Umfang des Befalls bei seinem Haustier. Um Hundeflöhe zu bekämpfen in Leipzig, eignen sich Kontakt-Insektizide. Diese erwerben Betroffene in Sprühdosen, was eine bequeme Handhabung erlaubt. Mit den Mitteln sprühen Halter ihre Hunde sowie deren Umfeld kräftig ein. Dazu zählen:

  • Korb,
  • Decke,
  • Halsband und
  • sämtliche Dinge, die in direktem Kontakt mit dem Tier standen.

Textilien aus dem befallenen Raum waschen Bewohner in der Maschine bei mindestens 60 Grad Celsius. Alternativen zur Maschinenwäsche bieten Gefrierschrank oder Tiefkühltruhe. Kälte und Hitze töten Flöhe und Larven ab.

 

Mit Insektiziden Hundeflöhe bekämpfen in Leipzig hilft Hund und Besitzer gleichermaßen. In der Regel empfehlen Fachleute Pyrethroide sowie Methoprene, um das Ungeziefer mit Eiern und Larven effektiv zu vernichten. Letzteres wirkt als Entwicklungs-Hemmer ausschließlich gegen Larven und Eier der Parasiten. Diese Behandlung führen Tierhalter nach einigen Tagen nochmals durch, um den Erfolg sicherzustellen. Oft sind mehrere Behandlungen des Wohnraums notwendig, bis dieser schädlingsfrei ist.

Bekämpfung-Notfall-Telefon:

Telefon: 0341 – 3575400
Funk: 0152 – 098 56 596

Bekämpfung hier anfordern:

Ihr Name/Ansprechpartner/Firma

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefon-Rückrufnummer

Ihre Nachricht

LOGOS_plus

Stadtgebiet Leipzig und Umgebung

Regionaler Fachbetrieb 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 zufriedene Kunden-Bewertungen )
Loading...

Comments are closed.